Fussball

Informiert euch über unsere Trainingszeiten und Ansprechpartner der Fussballabteilungen Jugend, Senioren und Altherren.

Breitensport

In unserem großen Anbot an Breitensportarten ist für jeden etwas dabei. Wir bieten euch Eltern-Kind-Turnen / Abendteuersport, Frauengymnastik, Mädchensport, Nordic Walking, Sport der Älteren, Volleyball und den Kurs Haltung und Bewegung an

Tischtennis

Im Bereich Tischtennis findet ihr Infos für über unsere Teams, die laufende Saison, Trainingszeiten und Ansprechpartner

Bevorstehende Termine

Neuigkeiten

  • Alle
  • Allgemein
  • Breitensport
  • Fussball
  • Tischtennis

Restart SVA, bald geht es wieder los

Aus aktuellem Anlass ein kurzes Lebenszeichen

Uns erreichen derzeit viele Anfragen auf diversen Wegen ob, wie und wann der SVA das aktive Vereinsleben wiederaufnimmt. Wir können diesen Wunsch sehr gut nachvollziehen und würden uns auch freuen euch und uns endlich wieder das „GO“ geben zu können.

Wichtige Information: SVA stellt Sport- und Vereinsbetrieb ein

Aufgrund der aktuellen Lage und durch die Empfehlungen der Ministerien, den verschiedenen und zahlreichen Sport-Fachverbänden, sowie auch unserer Stadt Dorsten, hat der Vereinsvorstand nach sorgfältiger Abwägung die Entscheidung getroffen, den Sport- und Vereinsbetrieb ab sofort vollständig einzustellen.

SVA jetzt auch per WhatsApp zu erreichen: +49 2362 9749698

Der kurze Draht zum Verein ist jetzt noch einfacher! #sva2020

neue SVA Kollektion

Es ist so weit! Unsere neue SVA Vereinskollektion, die wir gemeinsam mit unserem Partner Teamsport Philipp ausgewählt haben, ist ab sofort verfügbar!

SVA trauert um Norbert Kuhlmann

Am Samstag, dem 07.12.2019 ist unser langjähriges Vereinsmitglied Norbert Kuhlmann im Alter von 84 Jahren verstorben.

Vier Takte vor Weihnachten – Konzert mit dem Projektchor & Friends

Am Sonntag, 2. Advent, findet ein Konzert des Altendorfer Projektchores statt! 

Instagram

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: API-Anfragen sind für dieses Konto verzögert. Neue Beiträge werden nicht abgerufen.

Melde dich als ein Administrator an und zeige die Instagram-Feed-Einstellungsseite für weitere Details an.

Facebook

11.10.2020 SVA - TuS Gahlen II 2:1(1:0)

Tore: Lukas Berg, Christian Konstanczak

Bericht: Siehe Foto (Dorstener Zeitung)
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

6 Tage zuvor

11.10.2020  SVA - TuS Gahlen II  2:1(1:0)

Tore: Lukas Berg, Christian Konstanczak

Bericht: Siehe Foto (Dorstener Zeitung)

5. Spieltag 04.10.2020 SV Schermbeck III - SVA 0:1 (0:1)

Tor: Lukas Berg

Altendorf siegt auch in Schermbeck
Lukas Berg trifft per Elfmeter zum 1:0 Endstand.

Nach 90 Minuten spannenden Minuten hieß der Sieger wie schon am Donnerstagabend SV Altendorf. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und der Unterstützung von gleich mehreren AH Spielern gewann der Gast am Ende verdient in Schermbeck. Erneut musste Trainer Christian Martschat die Mannschaft auf verschiedenen Positionen umbauen, da viele von Donnerstag nicht zurVerfügung standen. Die Gäste aus Altendorf spielten in der ersten Halbzeit mit viel Ballbesitzt und versuchten durch schnelle Aktionen gezielt in die Spitze zu spielen. Während Schermbeck permanentmit langen Diagonalbällen versuchte die Hintermannschaft um Julian Heß und Torhüter Christian Süß zu überraschen. Nach einem cleveren Seitenwechsel und einem klasse Pass in den Strafraum der Gastgeber, wurde Lennart Berg elfmeterreif zu Fall gebracht. Die Verantwortung übernahm der erst 20-jährige Lukas Berg und verwandelte sicher zu Führung. Trainer Christian Martschat war von dieser Aktion begeistert. „Lukas hat ein hohes Ansehen in der Mannschaft und entsprechend auch das Vertrauen Aller. Trotzdem musst du in solch Situation die Verantwortung erstmal übernehmen. Den hat er eiskalt gemacht und so den Sieg gesichert“.
In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel unverändert. Altendorf versuchte mit Kombinationsfußball dasMittelfeld zu überbrücken während Schermbeck die langen Flugbälle bevorzugte. Als Benni Reka in der 55. Minute mit der gelb-roten Karten zum Duschen geschickt wurde, hätte das Spiel nochmal kippen können doch in der Folge schwächten sich die Gastgeber durch 2 Tätlichkeiten selbst. Schermbeck musste das Spiel demnach mit 9 Spielern zu Ende führen.Lukas Berg hätte am Ende aus aussichtsreicher Position seine gute Leistung mit dem zweiten Treffer krönen können doch der Torhüter war wachsam und lenkte den Schlenzer gekonnt um den Pfosten.„Letztendlich sind wir verdient als Sieger vom Platz gegangen. Die permanent lang gespielten Bälle von Schermbeck haben uns komplett in die Karten gespielt. Durch unsere Ruhe am Ball konnten wir im Mittelfeld in Ruhe aufbauen und demnach war der Sieg kaum in Gefahr“, so Trainer Christian Martschat.

Randnotiz: Der eigentlich angesetzte Schiedsrichter erschien nicht. Der Schiedsrichter der vorherigen Partie erklärte sich bereit die Partie zu übernehmen.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

2 Wochen zuvor

5. Spieltag 04.10.2020  SV Schermbeck III - SVA 0:1 (0:1) 

Tor: Lukas Berg 

Altendorf siegt auch in Schermbeck
Lukas Berg trifft per Elfmeter zum 1:0 Endstand.

Nach 90 Minuten spannenden Minuten hieß der Sieger wie schon am Donnerstagabend SV Altendorf. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und der Unterstützung von gleich mehreren AH Spielern gewann der Gast am Ende verdient in Schermbeck. Erneut musste Trainer Christian Martschat die Mannschaft auf verschiedenen Positionen umbauen, da viele von Donnerstag nicht zurVerfügung standen. Die Gäste aus Altendorf spielten in der ersten Halbzeit mit viel Ballbesitzt und versuchten durch schnelle Aktionen gezielt in die Spitze zu spielen. Während Schermbeck permanentmit langen Diagonalbällen versuchte die Hintermannschaft um Julian Heß und Torhüter Christian Süß zu überraschen. Nach einem cleveren Seitenwechsel und einem klasse Pass in den Strafraum der Gastgeber, wurde Lennart Berg elfmeterreif zu Fall gebracht. Die Verantwortung übernahm der erst 20-jährige Lukas Berg und verwandelte sicher zu Führung. Trainer Christian Martschat war von dieser Aktion begeistert. „Lukas hat ein hohes Ansehen in der Mannschaft und entsprechend auch das Vertrauen Aller. Trotzdem musst du in solch Situation die Verantwortung erstmal übernehmen. Den hat er eiskalt gemacht und so den Sieg gesichert“. 
In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel unverändert. Altendorf versuchte mit Kombinationsfußball dasMittelfeld zu überbrücken während Schermbeck die langen Flugbälle bevorzugte. Als Benni Reka in der 55. Minute mit der gelb-roten Karten zum Duschen geschickt wurde, hätte das Spiel nochmal kippen können doch in der Folge schwächten sich die Gastgeber durch 2 Tätlichkeiten selbst. Schermbeck musste das Spiel demnach mit 9 Spielern zu Ende führen.Lukas Berg hätte am Ende aus aussichtsreicher Position seine gute Leistung mit dem zweiten Treffer krönen können doch der Torhüter war wachsam und lenkte den Schlenzer gekonnt um den Pfosten.„Letztendlich sind wir verdient als Sieger vom Platz gegangen. Die permanent lang gespielten Bälle von Schermbeck haben uns komplett in die Karten gespielt. Durch unsere Ruhe am Ball konnten wir im Mittelfeld in Ruhe aufbauen und demnach war der Sieg kaum in Gefahr“, so Trainer Christian Martschat. 

Randnotiz: Der eigentlich angesetzte Schiedsrichter erschien nicht. Der Schiedsrichter der vorherigen Partie erklärte sich bereit die Partie zu übernehmen.

3. Spieltag (Nachholspiel) 01.10.2020 SV Lembeck II - SVA 0:2 (0:1)

Tore: Tim Kusch, Lukas Berg

Altendorf siegt 2:0 und entführt 3 Punkte aus Lembeck
- Große Fairplay Aktion von Lembecks Tim Flicke – SV Lembeck 1921 e.V.

Fairplay der allerfeinsten Sorte gab es am Donnerstagabend beim Stand von 0:1 aus Sicht der Lembecker Mannschaft. Der im Mittelkreis verweilende Schiedsrichter entschied vollkommen zu Unrecht auf Strafstoß als der Lembecker Stürmer zu Fall kam. Altendorf Torhüter Christian Süß warf sich der flachen Hereingabe entgegen und lenkte den Ball seitlich weg vom Tor. Tim Flicke kam aus vollem Lauf und fiel über den am Boden liegenden Torhüter. Dann gab es den Pfiff des Schiedsrichters. Die Aufregung war heftig aber kurz auf Altendorfer Seite. Denn der vermeintlich gefoulte Spieler Tim Flicke erklärte dem Schiedsrichter seine Fehlentscheidung. Daraufhin wurde die Fehlentscheidung selbstverständlich zurückgenommen. „Im ersten Moment drehst du vollkommen am Rad nach so einer Fehlentscheidung, was jedoch danach passiert ist, hat mir echt die Sprache verschlagen. Solch Aktion habe ich in meinen nun 32 Jahren Fußballleben noch nicht erlebt. Großartige Aktion, er verdient meinen höchsten Respekt. Dieses Verhalten wird mit Sicherheit auch meine Ansichten verändern, da bin ich mir sicher!“, so Altendorfs Trainer Christian Martschat. Die Altendorfer Mannschaft zeigte sich schon direkt nach dem Spiel dankbar und spendierte den Gastgeber eine Kiste Kaltgetränke.

Im Spiel selbst schenkten die Altendorfer den Gastgebern nicht viel und gingen letztendlich verdient mit 2:0 als Sieger vom Platz. Die gute Defensivarbeit um Julian Heß, Markus Hilz und Torhüter Christian Süß waren stets Herren der Lage. Dafür konnten die SVA Angreifer Alex Schwarz, Ali Karayani und Tim Kusch immer wieder gute Akzente setzen. Tim Kusch nutze nach schöner Vorarbeit von Benjamin Reka die Situation, um mit seinem ersten Saisontor die Führung zu erzielen (35.). Nachder Halbzeitpause konnte Altendorf weitere Aktionen platzieren und kam nach Ecke und erneuten Vorarbeit von Benjamin Reka zum 2:0. Lukas Berg konnte eine Flanke per Direktabnahme im Tor unterbringen (58.).Lembeck versuchte nochmal alles und wäre fast zum Anschlusstreffer gekommen, wenn die Latte nicht für die Altendorfer Hintermannschaft gerettet hätte. Als es kurze Zeit später zu einem berechtigten Foulelfmeter für die Gastgeber kam, krönte SVA Torhüter Christian Süß seine durchweg gute Leistung und parierte souverän. Nun war die Messe gelesen und Altendorf fuhr den 2. Auswärtssieg der Saison ein.„Großes Lob an meine Mannschaft. Spielerisch war das die beste Saisonleistung. Lembeck war ein starker Gegner, demnach ist der Sieg sehr hoch zu bewerten. Zudem hoffe ich das der Kreis, diese tolle Fairplay-Aktion prämiert“, sagte ein zufriedener SVA Trainer.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

2 Wochen zuvor

Mehr laden...

Werde Teil des SV Altendorf