Fussball

Informiert euch über unsere Trainingszeiten und Ansprechpartner der Fussballabteilungen Jugend, Senioren und Altherren.

Breitensport

In unserem großen Anbot an Breitensportarten ist für jeden etwas dabei. Wir bieten euch Eltern-Kind-Turnen / Abendteuersport, Frauengymnastik, Mädchensport, Nordic Walking, Sport der Älteren, Volleyball und den Kurs Haltung und Bewegung an

Tischtennis

Im Bereich Tischtennis findet ihr Infos für über unsere Teams, die laufende Saison, Trainingszeiten und Ansprechpartner

Bevorstehende Termine

Neuigkeiten

  • Alle
  • Allgemein
  • Breitensport
  • Fussball
  • Tischtennis

Restart SVA, bald geht es wieder los

Aus aktuellem Anlass ein kurzes Lebenszeichen

Uns erreichen derzeit viele Anfragen auf diversen Wegen ob, wie und wann der SVA das aktive Vereinsleben wiederaufnimmt. Wir können diesen Wunsch sehr gut nachvollziehen und würden uns auch freuen euch und uns endlich wieder das „GO“ geben zu können.

Wichtige Information: SVA stellt Sport- und Vereinsbetrieb ein

Aufgrund der aktuellen Lage und durch die Empfehlungen der Ministerien, den verschiedenen und zahlreichen Sport-Fachverbänden, sowie auch unserer Stadt Dorsten, hat der Vereinsvorstand nach sorgfältiger Abwägung die Entscheidung getroffen, den Sport- und Vereinsbetrieb ab sofort vollständig einzustellen.

SVA jetzt auch per WhatsApp zu erreichen: +49 2362 9749698

Der kurze Draht zum Verein ist jetzt noch einfacher! #sva2020

neue SVA Kollektion

Es ist so weit! Unsere neue SVA Vereinskollektion, die wir gemeinsam mit unserem Partner Teamsport Philipp ausgewählt haben, ist ab sofort verfügbar!

SVA trauert um Norbert Kuhlmann

Am Samstag, dem 07.12.2019 ist unser langjähriges Vereinsmitglied Norbert Kuhlmann im Alter von 84 Jahren verstorben.

Vier Takte vor Weihnachten – Konzert mit dem Projektchor & Friends

Am Sonntag, 2. Advent, findet ein Konzert des Altendorfer Projektchores statt! 

Instagram

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: API-Anfragen sind für dieses Konto verzögert. Neue Beiträge werden nicht abgerufen.

Melde dich als ein Administrator an und zeige die Instagram-Feed-Einstellungsseite für weitere Details an.

Facebook

Testspiele gegen zwei A-Ligisten bringen viele Erkenntnisse

Nach 2 intensiv durchgeführten Laufeinheiten unter der Woche (Di/Do) bestritt der SVA am Freitag und am Sonntag jeweils ein Testspiel gegen höherklassige Gegner an.

FS-Spiel (31.07.20) SVA - EtuS Haltern 1:3 (1:2)

Tore: Hattwig

Am Freitag stand man dem A-Liga Aufsteiger EtuS Haltern gegenüber. Das Spiel endete nach 90 überaus fairen Minuten mit 1:3 für den Gast. Neuzugang Nico Hattwig hatte den SVA nach schöner Spielverlagerung über den starken Daniel Kick mit 1:0 in Führung gebracht (18.). Daniel Kick, Benjamin Reka als auch Lukas Berg hätten weitere Treffer erzielen können, doch sie scheiterten am gut aufgelegten Torhüter der Gäste. Allerdings schlug Haltern schnell zurück, nachdem ein Ball nicht aus der Gefahrenzone geklärt werden konnte. So wurde der Ball zum Ausgleich über die Linie gestochert (22.) Altendorf spielte munter weiter nach vorne, doch das zweite Tor erzielten erneut die Gäste. Ein Freistoß aus zentraler Position schlug zum 1:2 ein (38.).
Nach dem Seitenwechsel wurden die Beine schwer. Man merkte der Mannschaft um Trainer Christian Martschat die harten Einheiten unter der Woche an. Angriffe wurden nicht sauber zu Ende gespielt und Fehler schlichen sich im Aufbauspiel ein. Trotzdem zeigte die Truppe Moral und versuchte alles um ein positives Ergebnis zu erzielen. Doch in der 72. nutze Haltern einen Fehlpass in der Hintermannschaft um auf 1:3 zu erhöhen. Trotzdem war das Trainerteam Martschat/Grünheit äußerst zufrieden. „Die Jungs haben alles rausgehauen. Dienstag und Donnerstag haben Sie ordentlich Körner gelassen. Es gab nur den Arbeitstag als Regeneration. Daher kann man die Leistung nicht höher bewerten“, so Martschat.

FS-Spiel (02.08.20) SVA - BVH Dorsten 3:3 (2:2)

Tore: Eigentor, Reka, Kusch

Den Abschluss der Vorbereitungswoche bildete das Stadtderby gegen BVH Dorsten. Die ambitionierte Kreisliga A Truppe um Trainer Arek Knura zeigte von Beginn an starken Offensivfußball mit intensivem Angriffspressing. Die Verteidigung um Abwehrchef Michel Peiffer stand gut und konnte zahlreiche Angriffe vereiteln. Als es aus dem Spiel nicht klappte, sorgten 2 Ecken der Gäste für die frühe Führung (11./15.). „Da haben wir einfach gegen die hochgewachsenen Verteidiger von BVH nicht gut verteidigt“, so die kurze Analyse des Trainers. Doch wer gedacht hatte nun ergibt sich der SVA seinem Schicksal wie in der vergangenen Saison der hatte sich getäuscht. Unter den Augen der zahlreich erschienenen Zuschauer legt der SVA zu und kam durch ein erzwungenes Eigentor (18.) und ein Tor durch Neuzugang Benjamin Reka zum Ausgleich. Nun war es ein munteres Spiel von beiden Seiten. Ein Chancenplus lag durchaus bei den Gästen, wobei jedoch die Konter des SVA immer gefährlich waren. Direkt nach Wiederanpfiff traf mit Tim Kusch ein weiterer Neuzugang zur Führung (46.) für den SV Altendorf. Er vollendete ein klasse Zuspiel tief in den Rücken der Gästeabwehr. In Folge kamen beide Mannschaften noch zu weiteren Chancen, doch beide Abwehrreihen hielten. In der 74. Minute war es allerdings wieder ein Eckball, der zum Ausgleich führte. Nach hartumkämpften 90 Minuten stand es letztendlich leistungsgerecht 3:3.
„Ich bin mehr als beeindruckt von meiner Mannschaft. Natürlich war unser Verhalten bei Eckbällen eher unterdurchschnittlich aber im Umkehrschluss muss man sagen, dass BVH aus dem Spiel kein Tor erzielt hat, ganz im Gegensatz zu uns. Spielerisch bin ich mehr als zufrieden mit der Leistung. BVH Dorsten ist ja keine Laufkundschaft, sondern eine sehr ambitionierte Mannschaft aus der Kreisliga A. Trotzdem dürfen wir uns jetzt nicht darauf ausruhen, sondern müssen weiter hart arbeiten, um topfit in die Saison zu starten. Aber heute sind wir alle mehr als stolz, auf unsere Mannschaft“, so der Trainer.

#nurderSVA
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

3 Tage zuvor

Testspiele gegen zwei A-Ligisten bringen viele Erkenntnisse

Nach 2 intensiv durchgeführten Laufeinheiten unter der Woche (Di/Do) bestritt der SVA am Freitag und am Sonntag jeweils ein Testspiel gegen höherklassige Gegner an. 

FS-Spiel (31.07.20) SVA - EtuS Haltern 1:3 (1:2)

Tore: Hattwig

Am Freitag stand man dem A-Liga Aufsteiger EtuS Haltern gegenüber. Das Spiel endete nach 90 überaus fairen Minuten mit 1:3 für den Gast. Neuzugang Nico Hattwig hatte den SVA nach schöner Spielverlagerung über den starken Daniel Kick mit 1:0 in Führung gebracht (18.). Daniel Kick, Benjamin Reka als auch Lukas Berg hätten weitere Treffer erzielen können, doch sie scheiterten am gut aufgelegten Torhüter der Gäste. Allerdings schlug Haltern schnell zurück, nachdem ein Ball nicht aus der Gefahrenzone geklärt werden konnte. So wurde der Ball zum Ausgleich über die Linie gestochert (22.) Altendorf spielte munter weiter nach vorne, doch das zweite Tor erzielten erneut die Gäste. Ein Freistoß aus zentraler Position schlug zum 1:2 ein (38.). 
Nach dem Seitenwechsel wurden die Beine schwer. Man merkte der Mannschaft um Trainer Christian Martschat die harten Einheiten unter der Woche an. Angriffe wurden nicht sauber zu Ende gespielt und Fehler schlichen sich im Aufbauspiel ein. Trotzdem zeigte die Truppe Moral und versuchte alles um ein positives Ergebnis zu erzielen. Doch in der 72. nutze Haltern einen Fehlpass in der Hintermannschaft um auf 1:3 zu erhöhen. Trotzdem war das Trainerteam Martschat/Grünheit äußerst zufrieden. „Die Jungs haben alles rausgehauen. Dienstag und Donnerstag haben Sie ordentlich Körner gelassen. Es gab nur den Arbeitstag als Regeneration. Daher kann man die Leistung nicht höher bewerten“, so Martschat.

FS-Spiel (02.08.20) SVA - BVH Dorsten 3:3 (2:2)

Tore: Eigentor, Reka, Kusch

Den Abschluss der Vorbereitungswoche bildete das Stadtderby gegen BVH Dorsten. Die ambitionierte Kreisliga A Truppe um Trainer Arek Knura zeigte von Beginn an starken Offensivfußball mit intensivem Angriffspressing. Die Verteidigung um Abwehrchef Michel Peiffer stand gut und konnte zahlreiche Angriffe vereiteln. Als es aus dem Spiel nicht klappte, sorgten 2 Ecken der Gäste für die frühe Führung (11./15.). „Da haben wir einfach gegen die hochgewachsenen Verteidiger von BVH nicht gut verteidigt“, so die kurze Analyse des Trainers. Doch wer gedacht hatte nun ergibt sich der SVA seinem Schicksal wie in der vergangenen Saison der hatte sich getäuscht. Unter den Augen der zahlreich erschienenen Zuschauer legt der SVA zu und kam durch ein erzwungenes Eigentor (18.) und ein Tor durch Neuzugang Benjamin Reka zum Ausgleich. Nun war es ein munteres Spiel von beiden Seiten. Ein Chancenplus lag durchaus bei den Gästen, wobei jedoch die Konter des SVA immer gefährlich waren. Direkt nach Wiederanpfiff traf mit Tim Kusch ein weiterer Neuzugang zur Führung (46.) für den SV Altendorf. Er vollendete ein klasse Zuspiel tief in den Rücken der Gästeabwehr. In Folge kamen beide Mannschaften noch zu weiteren Chancen, doch beide Abwehrreihen hielten. In der 74. Minute war es allerdings wieder ein Eckball, der zum Ausgleich führte. Nach hartumkämpften 90 Minuten stand es letztendlich leistungsgerecht 3:3.
„Ich bin mehr als beeindruckt von meiner Mannschaft. Natürlich war unser Verhalten bei Eckbällen eher unterdurchschnittlich aber im Umkehrschluss muss man sagen, dass BVH aus dem Spiel kein Tor erzielt hat, ganz im Gegensatz zu uns. Spielerisch bin ich mehr als zufrieden mit der Leistung. BVH Dorsten ist ja keine Laufkundschaft, sondern eine sehr ambitionierte Mannschaft aus der Kreisliga A. Trotzdem dürfen wir uns jetzt nicht darauf ausruhen, sondern müssen weiter hart arbeiten, um topfit in die Saison zu starten. Aber heute sind wir alle mehr als stolz, auf unsere Mannschaft“, so der Trainer.

#nurderSVA

Unser 9er Christian „Smoove“ Konstanczak mit einem besonderen Gruß an den SVA 1LIVE ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

6 Tage zuvor

 

Kommentar auf Facebook

Feuerwerk abfeuern 😂🙌🏻

FS-Spiel (26.07.20) SVA - TuS Gahlen II 4:0 (0:0)

Tore: Konstanczak (2), Samson, Pfeiffer

SV Altendorf gewinnt ersten Test mit 4:0 gegen Tus Gahlen II

Angenehmes Wetter, leckere Bratwurst, 4 Tore und endlich wieder ein Fußballspiel. Das dachten sich viele Zuschauer nach einem gelungenen Testspielauftakt des SVA. Mit viel Vorfreunde starteten beide Mannschaften in die Partie. Jedoch war der Unterschied zwischen Training und Spiel den Akteuren deutlich anzusehen. Besonders in der ersten Halbzeit war das Spiel von Nervosität geprägt, wobei der läuferische Einsatz der Gäste aus Gahlen direkt nach Anpfiff erstaunlich war. Jede erspielte Lücke wurde sofort zugelaufen und der Spielaufbau des SVA permanent gestört. Torchancen waren jedoch auf beiden Seiten Mangelwaren. Die größte Chance in der 1. Halbzeit hatten die Gäste aus Gahlen nach einem Abspielfehler in der Hintermannschaft des SVA. Doch Torhüter Christian Süß konnte stark im 1:1 parieren und den Rückstand verhindern.
Nach dem Pausenpfiff kam der SVA immer besser ins Spiel. Den Gästen aus Gahlen merkte man nun die kraftraubende Spielweise in der 1. Halbzeit an. In der 63. Minute war es dann soweit. Christian Konstanczak nagelte den Ball unhaltbar für den Torhüter der Gäste unter den Querbalken. In Folge der Führung wurde der SVA immer überlegener und ließ kaum noch Angriffe der Gäste zu. In der 68. Minute spielte Mario Baldigowski einen Traumpass tief in die Gasse auf Daniel Kick. Seinen Abschluss konnte der Torhüter noch an den Pfosten lenken, jedoch stand erneut Christian Konstanczak goldrichtig und erhöhte auf 2:0. Altendorf spielte munter nach vorne und konnte durch Innenverteidiger Lukas Samson (86.) und Kapitän Michel Peiffer (90.) noch 2 weitere Tore erzielen.
Trainer Christian Martschat war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Wir haben viel probiert, Spieler haben auf für sie ungewohnten Positionen gespielt und trotzdem sah es besonders in der 2. Halbzeit nach Fußball aus. Der Grundstein ist auf jeden Fall gelegt.“

@nurderSVA
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

1 Woche zuvor

FS-Spiel (26.07.20) SVA - TuS Gahlen II 4:0 (0:0)

Tore: Konstanczak (2), Samson, Pfeiffer

SV Altendorf gewinnt ersten Test mit 4:0 gegen Tus Gahlen II

Angenehmes Wetter, leckere Bratwurst, 4 Tore und endlich wieder ein Fußballspiel. Das dachten sich viele Zuschauer nach einem gelungenen Testspielauftakt des SVA. Mit viel Vorfreunde starteten beide Mannschaften in die Partie. Jedoch war der Unterschied zwischen Training und Spiel den Akteuren deutlich anzusehen. Besonders in der ersten Halbzeit war das Spiel von Nervosität geprägt, wobei der läuferische Einsatz der Gäste aus Gahlen direkt nach Anpfiff erstaunlich war. Jede erspielte Lücke wurde sofort zugelaufen und der Spielaufbau des SVA permanent gestört. Torchancen waren jedoch auf beiden Seiten Mangelwaren. Die größte Chance in der 1. Halbzeit hatten die Gäste aus Gahlen nach einem Abspielfehler in der Hintermannschaft des SVA. Doch Torhüter Christian Süß konnte stark im 1:1 parieren und den Rückstand verhindern.
Nach dem Pausenpfiff kam der SVA immer besser ins Spiel. Den Gästen aus Gahlen merkte man nun die kraftraubende Spielweise in der 1. Halbzeit an. In der 63. Minute war es dann soweit. Christian Konstanczak nagelte den Ball unhaltbar für den Torhüter der Gäste unter den Querbalken. In Folge der Führung wurde der SVA immer überlegener und ließ kaum noch Angriffe der Gäste zu. In der 68. Minute spielte Mario Baldigowski einen Traumpass tief in die Gasse auf Daniel Kick. Seinen Abschluss konnte der Torhüter noch an den Pfosten lenken, jedoch stand erneut Christian Konstanczak goldrichtig und erhöhte auf 2:0. Altendorf spielte munter nach vorne und konnte durch Innenverteidiger Lukas Samson (86.) und Kapitän Michel Peiffer (90.) noch 2 weitere Tore erzielen.
Trainer Christian Martschat war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Wir haben viel probiert, Spieler haben auf für sie ungewohnten Positionen gespielt und trotzdem sah es besonders in der 2. Halbzeit nach Fußball aus. Der Grundstein ist auf jeden Fall gelegt.“

@nurderSVA
Mehr laden...

Werde Teil des SV Altendorf